Forza Horizon 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorhin hatte ich kurz den Twitch-Stream an, da hieß es "no PC demo today".

      Weiß gar nicht, ob dazu ansonsten überhaupt was gesagt wurde.

      Ich glaube morgen startet ja offiziell das Play Anywhere Programm. Vielleicht kommt da im Laufe der Woche noch was, Release ist ja sowieso schon nächste Woche Samstag.
      Also zumindest mit der Ultimate Edition.

      EDIT: Die PC-Demo erscheint erst nach Release. Das ist komisch und besonders für Spieler ohne Xbox irgendwie ziemlich bescheuert...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spark ()

    • Hier auch mal meine Eindrücke zu ein paar Punkten:

      Technik:

      - Insgesamt sehr hübsch, trotz der unten genannten Probleme wirklich ein sehr sehr guter Gesamteindruck
      - Fahrzeugmodelle und Effekte sehen super aus, sogar noch mal ein bisschen besser als bei den anderen Forzas
      - Klasse Sound, die Motorensounds sind echt gut gemacht (auch wenn es ja noch nicht so viele Autos zu fahren gab)
      - läuft "flüssig", wenn auch nur bei 30 FPS... nennen wir es also lieber konstant :freak

      aber: das schon vor ein paar Wochen/Monaten befürchtete Problem: die Umgebungstexturen sind nicht so der Knaller. Zwar sind wenigstens die Straßentexturen jetzt auch auf gutem Niveau und der Himmel sieht echt verdammt gut aus. Aber gerade die Vegetation ist manchmal echt unschön. Wie schon gesagt fällt das beim Fahren nicht so auf, auf Screenshots und im Stand sieht man es aber deutlich.
      Hier hoffe ich aber auf die PC-Version, auch beim Stichwort Kantenglättung bei Pflanzen etc., die sind manchmal schon etwas pixelig.
      Außerdem lädt die Umgebung sichtbar nach. Bäume werden stufenweise detaillierter usw, das sieht man schon. Das ist wohl der Preis für Open World...


      Fahrphysik:

      - Die Fahrphysik gefällt mir wie bei den vorherigen Horizons sehr gut, ich habe sogar das Gefühl, dass sie noch ein bisschen präziser ist was Gas und Lenkung angeht. Besonders wenn man langsamer rumcruist.
      - Meiner Meinung nach die perfekte Fahrphysik für so ein Spiel und die beste Fahrphysik unter allen Arcade-Racern, die ich bisher erlebt habe. Keine Simulation, aber auch keinesfalls nervig, unlogisch und frustrierend. Im Gegenteil. Davon sollte man sich nicht abschrecken lassen.

      aber: Ich beziehe mich da auf die Steuerung mit dem Gamepad. Die Lenkradunterstützung ist laut offiziellem Forum alles andere als gut. Schaut da auf jeden Fall mal rein, wenn es euch wichtig ist! Geht da besonders um Probleme mit dem Force Feedback.


      Allgemeines:

      - Die Welt gefällt mir bisher wirklich gut. Sehr abwechslungsreich und ich habe bisher natürlich nur einen kleinen Teil gesehen. Die Aussage "doppelt so groß wie Horizon 2" würde ich anzweifeln, dafür aber offener (=weniger Beschränkungen)
      - Viel zu tun in der Welt. Driftzonen, Blitzer, Sprünge, Bonustafeln, Scheunenfunde, Aussichtspunkte, Autos fotografieren uvm. Einfach nur rumfahren lohnt sich endlich mal. (War bei FH2 aber auch schon)
      - Hübsche Menüs
      - Interessantes Setting, aber gewöhnungsbedürftig. Wer mit diesem Festival Ding nichts anfangen konnte, wird es jetzt nicht plötzlich lieben
      - Netter Soundtrack, vielleicht höre ich jetzt sogar ab und zu mal Radio

      aber: Die deutschen Stimmen finde ich suuper nervig. Sowohl in den Sequenzen, als auch in Anrufen und sogar bei den Radiosprechern. Klingt leider alles sehr aufgesetzt und merkwürdig.
      Hoffe das lässt sich irgendwie umstellen.

      Außerdem ist mir bei der Übersetzung "Löffelliste" für "bucket list" fast der Controller aus der Hand gefallen. Das Wort gibt es vielleicht, aber dann doch lieber "Fahrspaßliste" wie im Vorgänger... :rolleyes:

      Ich beziehe mich bei allen Erfahrungen natürlich nur auf die Demo für die Xbox One. Die übrigens über 18GB groß ist und dafür vielleicht 30 Minuten Spielzeit bietet (ohne Speicherfunktion!).
      Mit meiner alten Leitung hätte ich den Hinweis vielleicht auch mit einem dicken aber versehen. :D
    • Die Demo hat mich nochmal darin bestätigt, dass das Abbestellen von FH3 die richtige Entscheidung war.

      Die Entwicklung geht immer mehr in die Richtung Dirt3. (Absurde aufgesetzt Action anstatt entspanntem Cruise & Race feeling)
      Das Setting mit dem Festival hat mir zwar noch nie zugesagt, aber jetzt kommt es mir einfach nur übertrieben lächerlich vor.
      Auch die Auswahl der Fahrzeuge spricht mich kaum an.
      Immer mehr "Extrem-Supersport-Konzept-Fahrzeuge" oder irgendwelche Offroad-Buggys.
      Zum krönenden Abschluss gibt zum Start wieder kein Porsche und Volkswagen fehlt komplett.

      Aus der Serie hätte soviel mehr werden können als das, was jetzt auf den Markt kommt.

      Sehr sehr Schade und seit FM1 der erste Teil des Franchise welchen ich nicht kaufen werde.
    • Was mir an den vielen Videos der Demo aufgefallen ist, ist die extrem kleine Map. Ich hab irgendwo aufgesschnappt dass die in etwa 10x10 Meilen groß sein soll. Aber selbst das bezweifele ich, wenn man innerhalb von 2 Minuten mit einem nicht mal schnellen Auto einmal von Nord nach Süd durchgefahren ist. 10x10 Meilen, das ist bei The Crew Florida... ;)
      ASUS M5A99X Evo R2.0 // AMD FX-8350 "Vishera", 8x4,0GHz // Palit GeForce GTX960 JetStream, 4096MB DDR5 // 32GB G.Skill DDR3-1866 RipjawsX // Win7 Professional 64Bit // Logitech G510 Keyboard // Logitech G700 Maus // Logitech G35 Headset // BenQ 24'' LED-Backlight-Display, 1920x1080 FullHD
      -----
      Lieber Gott, wir danken dir ... für gar nichts, wir haben alles selbst bezahlt.
      Bart Simpson
    • @GTAndi

      Auch wenn ich manche Sachen ein bisschen anders empfinde, verstehe ich gut, was du meinst.
      Man sieht diese Entwicklung schon, wenn man sich nur die 3 Horizon Trailer hintereinander ansieht.
      Es geht wirklich mehr Richtung off-road und irgendwelcher (eher alberner) Stunts. Wenn man damit überhaupt nichts anfangen kann, wird man mit H3 wohl weniger Spaß haben. Ich glaube über diesen Trend hatten wir im Zusammenhang mit Horizon 2 schon mal gesprochen.

      Nichtsdestotrotz glaube ich, dass einfach nur rumfahren und erkunden wieder Spaß machen wird. Die Rennen und Events sind dann wohl eher das Mittel zum Zweck, um sich mehr Autos holen zu können...

      @Reflex Blue

      Ich glaube das täuscht. Alleine in der Demo braucht man länger und das ist ja nur ein kleinerer Teil der Karte.
      The Crew wird trotzdem das Nonplusultra bei der Mapgröße bleiben, bei Horizon hatte die Welt dafür meiner Ansicht nach mehr Aktivitäten zu bieten. Leider hat mir The Crew aus anderen Gründen nicht gefallen, die Karte war nämlich wirklich toll.
    • @X0n3
      Ich glaube da eher, dass gerade ein große Map was hermacht. Denn sind wir mal ehrlich, egal wie ausgefeilt die Story ist, irgendwann hat man alles erreicht und dann bleibt einem nur noch, das Spiel in die Ecke zu legen oder die Abende beim schönen Cruisen mit Freunden zu verbringen. Wenn man dann innerhalb von ein paar wenigen Minuten einmal um die gesamte Map gefahren ist, dann ist die Motivation schnell am Boden. Daheri st eine Map so groß wie möglich unabdingbar für eine gute Langzeitmotivation. So wie man es bisher gesehen hat, ist das nicht mal annähernd gegeben, so ist das nichts für mich.

      @Spark
      Gerade letztes Wochenende hab ich ein Video gesehen, in dem jemand die komplette Map von FH3 gezeigt hat, und er spielte nicht die Demo. Seine Aussage waren dann die erwähnten ca. 10x10 Meilen. Wenn man hier jetzt mit einem mittelprächtigen Wagen und relativ ruhigen 250 kmh fährt, ist man in 4 Minuten einmal komplett von Nord nach Süd oder von Ost nach West durch die gesamte Spielwelt gefahren. Das ist meiner Meinung nach für ein solch gehyptes Spiel ein Armutszeugnis. Selbst TDU1 hatte eine schöne und abechslungsreiche Map von ca. 50x50 km Größe, was etwa das 10-fache ist - und das Game ist über 9 Jahre alt...
      ASUS M5A99X Evo R2.0 // AMD FX-8350 "Vishera", 8x4,0GHz // Palit GeForce GTX960 JetStream, 4096MB DDR5 // 32GB G.Skill DDR3-1866 RipjawsX // Win7 Professional 64Bit // Logitech G510 Keyboard // Logitech G700 Maus // Logitech G35 Headset // BenQ 24'' LED-Backlight-Display, 1920x1080 FullHD
      -----
      Lieber Gott, wir danken dir ... für gar nichts, wir haben alles selbst bezahlt.
      Bart Simpson
    • Also ich hab beide Teile von Forza Horizon lange genug gespielt um sagen zu können, dass eine kleine Map auch was her machen kann. Nicht nur für den Storymodus sondern auch für die freie Fahrt, wenn man mit dem Spiel fertig ist. Und Armutszeugnis würde ich das wegen einer kleinen Map schonmal garnicht nennen.
    • Naja, was soll ich noch sagen. Es kommt nicht nur auf die Größe an! :freak

      Glaub mir, ich habe in den vergangenen Jahren jedes Open-World-Rennspiel gespielt, das irgendwie erschienen ist. Damit meine ich wirklich jedes. Die Mapgröße war das letzte, was ich bei Horizon 2 bemängeln würde (okay Teil 1 war wirklich recht klein...). Um das mal so unabhängig wie möglich zu sagen.

      Außerdem ist deine Rechnung jetzt nicht gerade aussagekräftig. ;)
      "Ruhige 250 km/h" straight über die Map haben doch nichts mit cruisen zu tun.

      Aber wir haben da scheinbar sowieso unterschiedliche Auffassungen. Wie gesagt, ich habe beide Spiele gespielt und finde, dass die Welt in Horizon mehr interessante Aktivitäten für Zwischendurch bietet. Damit meine ich nicht die Story, sondern Scheunenfunde, Blitzer, Aussichtspunkte, Fotos, Sofortherausfordeungen, Fahrspaßlisten und bei Teil 3 jetzt auch Driftzonen und Sprünge.
      Ich kann mich in einer kleineren (bewusst kleineren und nicht kleinen) Welt, in der es viel zu tun gibt lange genug beschäftigen. Horizon 2 spiele ich heute noch manchmal zwischendurch. Natürlich war man dann irgendwann schon überall. Die Küstenstraße zwischen Nizza und Castelletto bin ich bestimmt schon mit 50 verschiedenen Autos gefahren. Trotzdem macht es Spaß. Weil die Welt einfach ein gutes Design hat.
      Wie gesagt, unterschiedliche Auffassungen.

      Und Armutszeugnis? Na komm. Zeig mir bei Release ein Magazin, das die Spielwelt bei Release irgendwie negativ bewerten wird. Das ist nun wirklich ein wenig The Crew-verwöhnt subjektiv, meinst du nicht? :P


      Der Vergleich mit TDU hinkt auch ein wenig. Natürlich waren die Abmessungen um einiges größer. Aber nach heutigen Maßstäben würde ich das Spiel wohl eher als Open-Road bezeichnen. Die Welt war größtenteils leerer und bot weniger Freiheiten (Stichwort künstliche Barrieren).
      Das ist natürlich auch dem Alter geschuldet, trotzdem kann man hier nicht nur die Zahlen vergleichen.

      Für mich gilt bei solchen Spielwelten nun mal Inhalt vor Größe. Und da ist Horizon absolut vorbildlich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Spark ()

    • @Reflex Blue Ich bin der Meinung das die größe der Map nichts mit der Motivation zu tun hat. Ich habe mir damals zum Release The Crew gekauft, nach 5 Tagen war die Story durch und hab seitdem nie wieder die BlueRay in meine Xbox geschoben. Forza Horizon 2 zocke ich dagegen heute noch pbwohl ich schon alle Straßen befahren, alle Bonustafeln etc. eingesammelt habe.

      Was bringt mir so ne riesen Map in The Crew wenn ich keine 10 bis 20km am Stück gemütlich Cruisen kann ohne das ich plötzlich im Slalom fahren oder durch irgendwelche Tore fahren soll?! Der Forza Horizon-Killer der The Crew damals werden sollte ist es bei weitem nicht. Die Map in The Crew ist auch nicht liebevoll gestaltet, sieht alles nach Einheitsbrei aus. Sieht man ganz deutlich wenn man sich dort die Niagarafälle anschaut, die sehen in The Crew sehr traurig aus

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von X0n3 ()

    • X0n3 schrieb:

      Was bringt mir so ne riesen Map in The Crew wenn ich keine 10 bis 20km am Stück gemütlich Cruisen kann ohne das ich plötzlich im Slalom fahren oder durch irgendwelche Tore fahren soll?
      Ähm, diese Tests kann man in den Einstellungen auch ausschalten ;)


      @Spark
      An und für sich kann ich mich dir aber anschließen, jeder setzt andere Prioritäten in ein Spiel. Für mich ist es eben die große frei befahrbare Welt. Die hatte ich in TDU1, in TDU2 und jetzt auch in The Crew. Und ja, man kann auch mal mit Geschwindigkeiten von 250-300 kmh oder noch schneller in einer Gruppe über einen Highway cruisen (rasen), und das ohne Angst zu haben, dass einem nach 5 Minuten plötzlich das "Ende der Welt" einen Strich durch die Rechnung macht ;) In TDU2 damals hatte ich ja auch die Big Island Tour gebaut und als Challenge ins CRZ geladen (sind von hier im Forum ja auch einige gefahren :) ), das Teil ging einmal um die Insel und dauerte mit nem sehr schnellen Auto knapp unter einer Stunde. Das ist die richtige Map-Größe für mich :) (oder größer :D )

      Unabhängig davon werde ich sowieso bei The Crew bleiben, solange FH3 Win10-exklusiv bleibt ;)

      Was mich aber ein bisschen wundert, sind die "Aktivitäten für Zwischendurch", die du in anderen Games vermisst. Ich würde gerne mal mit The Crew vergleichen:
      Scheunenfunde - gibt's auch, nennt sich Wracksuche (wurde zwar auch von TDU2 geklaut, aber was will man erwarten wenn der Entwickler "fast" derselbe ist ;) )
      Blitzer - gibt's zumindest in der freien Fahrt nicht, Punkt für FH
      Aussichtspunkte - ich denke mal, das könnte man gleichsetzen mit den Landmarks bei The Crew, gibt's 242 Stück davon über die gesamte Map verstreut
      Fotos - Fotomodus gibt's auch in The Crew, sogar einen Videomodus
      Sofortherausforderungen - gibt's auch, nennt sich Free Drive Challenges, einer gibt die Strecke vor, bis zu 4 können fahren
      Fahrspaßlisten - kann ich nicht wirklich was mit anfangen, wahrscheinlich weil ich FH mangels Xbox nie gespielt hab
      Driftzonen und Sprünge - gibt's auch, nennt sich Skill Tests und gibt's als Sprung, Präzision, Ideallinie, Slalom, Tempo, Flucht, Hill Climb und Beute, insgesamt rund 500 auf der Map verteilt. Gerade hier macht es auch immer wieder Spaß, die Rekorde der Freunde zu jagen.
      Alles in allem recht ähnlich und für mich genug "Futter" für eine lange Motivationszeit ;)

      Was natürlich Forza recht gut beherrscht ist die Fahrzeugauswahl. Gerade da können sich andere Games-Schmieden mal eine ordentliche Scheibe von abschneiden. Diese Auswahl zusammen mit der großen offenen Welt von The Crew, das wäre mein optimales Game :D
      ASUS M5A99X Evo R2.0 // AMD FX-8350 "Vishera", 8x4,0GHz // Palit GeForce GTX960 JetStream, 4096MB DDR5 // 32GB G.Skill DDR3-1866 RipjawsX // Win7 Professional 64Bit // Logitech G510 Keyboard // Logitech G700 Maus // Logitech G35 Headset // BenQ 24'' LED-Backlight-Display, 1920x1080 FullHD
      -----
      Lieber Gott, wir danken dir ... für gar nichts, wir haben alles selbst bezahlt.
      Bart Simpson
    • @Reflex Blue

      Na gut, dann sind wir uns ja zumindest darin einig. :)


      Wo du die Aktivitäten jetzt so aufzählst, hört es sich wirklich nicht mehr so leer an, wie ich es in Erinnerung habe...
      Der Vollständigkeit halber noch zwei Erklärungen:
      - Mit Fotos meinte ich bei Horizon eher das "Sammelalbum". Für ein Achievement musst du ein Foto von jedem Auto im Spiel machen (auch die Autos im "normalen" Verkehr zählen) und bekommst dann bei jedem weiteren Meilenstein Credits. Natürlich 'ne Kleinigkeit, aber trotzdem ganz cool wie ich finde.
      - Die Fahrspaßliste ist eine Liste von jeweils 15 Herausforderungen, insgesamt gibt es drei Listen. Da stehen in der Welt Autos rum mit denen du dann kleine Aufgaben erledigen musst. Schnell von A nach B, Blitzerrekord aufstellen etc. Auch ganz nett für zwischendurch.

      Und die Bonustafeln habe ich vergessen. 150 Stück bei H2, kann man für verschiedene Boni kaputtfahren (Rabatt auf Upgrades, Erfahrungspunkte, Rabatt auf Schnellreise)

      Zugegebenermaßen habe ich The Crew ewig nicht gespielt und damals auch relativ schnell aufgegeben. Ich hatte mich sehr auf das Spiel gefreut, aber wurde dann leider irgendwie enttäuscht.
      Die Fahrphysik gefällt mir überhaupt nicht, die Fahrzeugliste war auch nichts für mich und es wollte bei mir auch nicht so wirklich laufen, obwohl es technisch schon bei Release nicht so der Hit war... da war die Motivation schnell dahin. Vielleicht hat meine Erinnerung an den Unterhaltungswert der Spielwelt darunter auch ein bisschen gelitten. :( Mal gucken, vielleicht schaue ich ja mal wieder rein.


      Wie man eine Spielwelt übrigens nicht macht, hat NFS 2015 eindrucksvoll bewiesen. Wie oben geschrieben, fahre ich in FH2 sogar 50 Mal die gleiche Route, wenn mir die Welt gefällt.
      In dem Zusammenhang ist es also noch erstaunlicher, dass ich die Welt bei NFS sehr schnell extremsten langweilig fand. Es gab einfach nichts zu sehen, geschweige denn zu tun. Es gab zwar irgendwelche Collectibles, aber die waren einfach dermaßen belanglos, dass ich mir die komplett gespart habe. Gab nicht mal einen Erfolg dafür. Zwar war zumindest die Landschaft/Umgebung einigermaßen abwechslungsreich. Aber halt trotzdem langweilig und leer. :D
      Und klein war sie auch noch. Da wären wir also beide nicht glücklich geworden. :P

      @drivefast

      Wo ich sehe, dass du hier auch mitliest.
      Kann man für Horizon 3 mit dir rechnen? :saint:
    • Im übrigen bin ich auch ab 23. zu haben, falls es jemanden interessiert. :D
      Gridfan bei Xbox Live. :)
      Wo spielt ihr dann eigentlich? Pc oder xbox?
      Wie funktioniert das jetzt eigentlich, kann man gleichzeitig mit pc und xbox spielern spielen, oder bedeutet play anywhere einfach nur, dass man auf beiden Plattformen seperat spielen kann?
    • Gerne! Können dann ja wieder einen Club eröffnen.

      Werde wohl auf dem PC spielen, wenn das technisch alles klappt.

      Ja, PC- und Xbox-Spieler können zusammen spielen. Play Anywhere bedeutet für Horizon 3 sowohl Crossbuy (1 Kauf für 2 Plattformen) als auch Crossplay (gemeinsames Spielen auf 2 Plattformen).